Wie die Deutsche Presse-Agentur am Samstag aus Parteikreisen erfuhr, sollen die Mitglieder zwischen dem 17. und dem 24. Mai in einer Online-Befragung darüber abstimmen. Erlaubt sind nur gemeinsame Kandidaturen von Zweierteams. Sollte kein Team die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhalten, ist eine Stichwahl geplant.
Vor der Bundestagswahl 2017 hatte ein Parteitag der AfD Alice Weidel und Alexander Gauland zum Spitzenduo für den Wahlkampf bestimmt. Als mögliche Spitzenkandidaten werden diesmal unter anderem Weidel, Parteichef Tino Chrupalla, die hessische Bundestagsabgeordnete Joana Cotar und der nordrhein-westfälische Landeschef Rüdiger Lucassen gehandelt. Wer sich mit wem gemeinsam bewerben wird, steht aber noch nicht fest.
Mehr Informationen zur Bundestagswahl 2021 finden Sie auf unserer Themenseite.