Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock tritt in Potsdam für die Spitzenkandidatur der Brandenburger Grünen zur Bundestagswahl an. Bei der Landesdelegiertenkonferenz am Samstag (10.00 Uhr) in der Schinkelhalle ist die 40-Jährige die einzige Kandidatin für den Spitzenplatz 1 der Landesliste zur Bundestagswahl. Die Konferenz findet weitgehend digital statt. In der 700 Quadratmeter großen Schinkelhalle sind nur etwa 50 Personen zugelassen, darunter die Kandidaten für die Listenplätze 1 bis 10.

Drei Mandate für die Grünen aus Brandenburg

Die Brandenburger Grünen hoffen angesichts verbesserter Umfragewerte, mindestens drei Mandate für den Bundestag erringen zu können. Für Platz 2 hinter Baerbock tritt Bundesgeschäftsführer Michael Kellner gegen drei weitere Kandidaten an. Um Platz 3 bemüht sich die ehemalige Landtagsabgeordnete Heide Schinowsky, sie hat ebenfalls drei Gegenkandidatinnen. Landesparteichefin Julia Schmidt kandidiert für den voraussichtlich aussichtslosen Listenplatz 9.
Baerbock tritt zudem als Direktkandidatin der Grünen im hart umkämpften Potsdamer Wahlkreis 61 unter anderem gegen den SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz an. Am Montag wollen die Grünen bekannt geben, ob sie Baerbock oder Co-Parteichef Robert Habeck als Kanzlerkandidaten ins Rennen schicken.
Mehr Informationen zur Bundestagswahl 2021 finden Sie auf unserer Themenseite.