Dieter Dombrowski ist einer der prominentesten Politiker, die im Havelland leben und hier tätig sind. Im Juni 2021 hat der Mann aus Bahnitz (Gemeinde Milower Land bei Premnitz) seinen 70. Geburtstag gefeiert. In seinen besten Jahren war er sogar Landrat. Das war aber nur im damaligen Kreis Rathenow, der in seiner Ausdehnung dem Westhavelland entsprach.

Widersacher von SPD-Landrat Burkhard Schröder

Nach der Anfang 1994 erfolgten Fusion mit Nauen zum Landkreis Havelland konnte sich der Osthavelländer Burkhard Schröder (SPD) auf dem Spitzenposten der gemeinsamen Kreisverwaltung festsetzen. In der Folge übernahm Dombrowski die Führungsrolle im CDU-Kreisverband. Er wurde dabei zu einem Widersacher des SPD-Landrats, wobei mit Roger Lewandowski seit 2016 der Landrat aus dem christdemokratischen Lager stammt.

Im havelländischen Kreistag seit 1994

Dieter Dombrowski gehört seit 1994 dem Kreistag Havelland an, lange Zeit war er CDU-Fraktionschef. Überdies war er von 1999 bis 2019 Mitglied des Landtags Brandenburg und von 2009 bis 2012 CDU-Generalsekretär im Land. Nunmehr endet für ihn auch die Zeit an der Spitze des Kreisverbands Havelland.
Am 28. Oktober 2021 ist Kreisparteitag in Perwenitz (Gemeinde Schönwalde-Glien). Bei den anstehenden Vorstandswahlen kandidiert Dieter Dombrowski nicht erneut. Nach 28 Jahren nimmt er Abschied vom Posten.