Ronald Seeger (CDU), Bürgermeister der havelländischen Kreisstadt Rathenow, ist seit 2002 im Amt. Seine dritte Amtszeit dauert regulär bis 2026. Doch verabschiedet er sich am 31. Mai 2022 vorzeitig vom Posten. Er wird einen Schuldenberg von mehr als 19 Millionen Euro seinem Nachfolger bzw. seiner Nachfolgerin vererben. Der Schuldenstand soll bis Ende 2022 sogar noch wachsen.

Schuldenberg in Rathenow schrumpfte seit 2017

Auf Anfrage hin lieferte die Stadtverwaltung Zahlen zur Entwicklung der jährlichen Schuldenstände seit 2015 und eine Prognose bis 2025. Demnach lag die Verschuldung zum 31. Dezember 2015 bei 19,61 Millionen Euro und stieg binnen zwei Jahren auf 23,472 Millionen Euro. Seither schrumpfte der Schuldenberg.
Zum 31. Dezember 2021 werden 18,674 Millionen Euro erwartet. Im Jahr danach soll aber ein Anstieg auf 21,887 Millionen Euro erfolgen, ehe wieder sinkende Zahlen prognostiziert werden. Am Ende des Jahres 2025 soll der Schuldenberg noch 17,724 Millionen Euro hoch sein.