An der Bundestagswahl am 26. September wollen sich in Brandenburg 19 Parteien beteiligen. Sie haben fristgerecht bis Montag 18.00 Uhr ihre Landesliste eingereicht, wie der Landeswahlleiter am Montagabend in Potsdam mitteilte. Über die Zulassung entscheidet der Landeswahlausschuss am 30. Juli.

Angemeldet haben sich

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Die Linke
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Bündnis 90/Die Grünen (Grüne/B 90)
  • Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei)
  • Freie Wähler
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (die Basis)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • Piratenpartei Deutschland (Piraten)
  • Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  • Unabhängige für bürgernahe Demokratie (Unabhängige)
  • Volt Deutschland (Volt)
Die Landeslisten sind maßgeblich für die Verteilung der Sitze im Bundestag auf die Parteien. Der Landeswahlausschuss unter Leitung von Landeswahlleiter Bruno Küpper prüft die Listen und Unterlagen. Von den 19 Parteien mussten 12 mindestens 500 Unterschriften von Unterstützern vorlegen, weil sie weder im Landtag noch im Bundestag vertreten sind.
Mehr Informationen zur Bundestagswahl 2021 finden Sie auf unserer Themenseite.